Der Infobrief 2018-25 ist da (siehe Infobriefe)

___________________________

 

 Info unter "News":

schaut Euch bitte mal die Einsatz- und Verdunstungsmenge bei der

60%tigen Ameisensäure an

Wichtig !!!!!!

_______________________________________

 

Diese Bienenweide (siehe Laufbilder unten) wurde  von Sarah und Daniel Schlicht mit Unterstützung durch unseren Bienenzuchtverein angelegt.

Man kann sie in Sinn, im Stöckweg 7, ansehen.

Es wurden 3 verschiedene Blühmischungen der Saatgutmanufaktur Felgers ausgesät: Mössinger Sommer, Felgers Bienensommer und Felgers Augenweide.

 


Links im Bild ist der Einzugsbereich der Imker des Bienenzuchtvereins

"An der Dill e.V."

dargestellt.

 

 

Stand August 2018 betreuen 77 Imkerinnen und Imker

ca. 390 Bienenvölker

 

 

 

imkerverein-anderdill.de

 

 


Geschichte des Bienenzuchtvereins

 

Der Bienenzuchtverein "An der Dill" wurde 1903 von Imkern aus Herborn und der

weiteren Umgebung des ehemaligen Dillkreises gegründet.

 

Dem Verein gehörten anfänglich 75 Mitglieder an, heute sind es 71 Imkerinnen und Imker.

 

Trotz zweier Weltkriege und der Weltwirtschaftskrise hat der

Bienenzuchtverein bis heute Bestand.

 

Ein wichtiger Leitgedanke der Vereinsarbeit ist die Weiterbildung

der Mitglieder in Theorie und Praxis.

 

Dafür werden in regelmäßigen Abständen fachkundige Referenten eingeladen.

Außerdem referieren erfahrene Imker unseres Vereins zu

jahreszeitlich aktuellen Themen in den Monatsversammlungen.

 

Das Jahresprogramm wird immer wieder neu erstellt und mit aktuellen Themen versehen,

wobei das gesellige Beisammensein bei den Treffen auch einen

entsprechenden Stellenwert einnimmt.

 

Im Herborner Wildgehege betreuen Vereinsmitglieder ab dem

Frühjahr 2015 einen Bienenschaukasten und informieren die Besucher

mit Schautafeln über das Leben und Wirken der Honigbiene.

 

Bei verschiedenen Ausstellungen informierten Vereinsmitglieder darüber

hinaus über die Honigbiene,

den Wert des Honigs, und die Erhaltung der Umwelt.

 

Der Bienenzuchtverein "An der Dill" erhielt im Jahr 2000 sowohl von der Stadt Herborn,

als auch vom Lahn-Dill-Kreis den Natur- und Umweltschutzpreis.

Innerhalb von schulischen Projektwochen übernahmen Vereinsmitglieder

ein Projekt zur Honigbiene, um das Interesse für den Imkernachwuchs zu wecken.

 

Jeder Neu- bzw. Jungimker wird von einem erfahrenen Imkerpaten

des Vereins zu Beginn über einen längeren Zeitraum mit Rat und Tat unterstützt.

 

Wenn Sie Interesse an der Imkerei und der Honigerzeugung haben,

so sind Sie in unserem Verein immer herzlich willkommen.

 

Informieren können Sie sich in den monatlich stattfindenden Vereinssitzungen im

 

DGH in Herborn- Guntersdorf, Am Schulrain.

 

Sie können sich aber auch gerne telefonisch, oder per E-Mail unter der

Kontaktadresse mit uns in Verbindung setzen.

 

Helmut Grofer