Bienenweide  des Monats: September

Extensive Dachbegrünungen sind aufgrund der geringen Substratschicht und dem geringen Nährstoffangebot Standorte an denen nur speziell angepasste Pflanzen wachsen. Die Arten der Gattung "Sedum" sind typische Vertreter solcher Standorte. Durch die Fähigkeit Wasser in Ihren meist dickfleischigen Blättern zu speichern sind sie weitgehend resistent gegenüber mehrwöchigen Trockenperioden. Alle Sedumarten werden in der Blütezeit gerne von Bienen (Bienenweide) und anderen Insekten besucht und tragen hierdurch zur Erhöhung des Futterangebotes für viele Insekten bei.

Ab Anfang September etwa bis hinein in den November kann man sich an den variantenreichen Blütenfarben der verschiedenen Herbstastern erfreuen. Die von weiß über violett bis hin zu rot und blau blühenden Pflanzen aus der Familie der Korbblütler begeistern an den bald deutlich kürzer und kühler werdenden Tagen nicht nur unser Auge. Herbstastern, von denen es verschiedene Varianten wie zum Beispiel die kissenartig und eher flach wachsende Aster dumosus gibt, sind auch für Biene und Schmetterling einen herbstlichen Ausflug wert. Denn die Pflanzen sind mit recht ergiebigen Mengen an Nektar und Pollen besonders jetzt in einer Zeit, in der das Nahrungsangebot knapper wird, höchst willkommen.

Copyright © 2019 | MH Magazine WordPress Theme von MH Themes